Grundkurs Notfallseelsorge erfolgreich beendet

Endlich war es soweit. Trotz erschwerten Coronabedingungen fand unser Grundkurs Notfallseelsorge – PSNV vom 24.01.-28.01.22 in Bad Herrenalb statt. Mit 32 Teilnehmern aus ganz BW und dem Leitungsteam, Olaf Digel und Regina Wacker, bearbeiteten wir die an verschiedenen Themenstellungen. Schwerpunkte waren unter anderem die Zusammenarbeit mit Rettungsdienst und Notarzt, Polizei und Feuerwehr, die Klärung der eigenen Rolle in der Notfallseelsorge, Überbringung von Todesnachrichten, Psychotraumatolgie, Umgang mit Betroffenen bei plötzlichem Kindstod. Ein sehr wichtiges Thema war die Schweigepflicht und das Zeugnisverweigerungsrecht in Notfallseelsorgeeinsätzen. Es war eine sehr „stramme“ Kurswoche mit leckerem Essen, und schönen Zimmern. Zwischendurch fanden vielen gute und interessante Gespräche statt.
Wir sind jetzt ein Stück weit sicherer und erfahrener an Wissen und starten nun in unseren praktischen Teil unserer Ausbildung. In dieser Praxisphase geht es darum das Erlernte zu vertiefen und in der Praxis zu erproben. Ausserdem ist vorgesehen, in dieser Zeit aktiv im System der AG Notfallseelsorge mitzuarbeiten und die gemachten Erfahrungen im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Supervisionen aufzuarbeiten. Im Herbst findet dann der dritte Kursteil statt.

Herzliche Grüße Silke Tobler und Christoph Frank

Silke Tobler und Christoph Frank
Die PSNV-Ausbildungsgruppe 2022