Ausbildung in Psychosozialer Notfallversorgung für Betroffene (PSNV-B)

Die Ausbildung zur Notfallseelsorgerin bzw. Notfallseelsorger geschieht im Landkreis Sigmaringen in verschiedenen Ausbildungseinheiten und Kursen. Je nach beruflicher Qualifikation ist parallel zu den vor Ort stattfinden Ausbildungsmodulen PSNV-B noch eine Zusatzqualifikation in Gesprächsführung erforderlich, die von der Notfallseelsorge Sigmaringen finanziert wird. Die Dauer der Ausbildung wird individuell angepasst. Für die gesamte Ausbildungszeit ist ein Zeitraum von ca. 2 Jahren zu rechnen.

Folgende Ausbildungshemen werden im Rahmen der Ausbildung in PSNV-B durch unserer Ausbildungsteam vor Ort geschult:

Modul-Nr Themen der Ausbildungsmodule und Kurse Unterrichtseinheiten
1Einführung in die Psychosoziale Notfallversorgung für Betroffene (PSNV-B) im Landkreis Sigmaringen3 UE
2Persönliche Schutzausrüstung und Kennzeichnung;
Unfallverhütungsvorschriften im Bereich Feuerwehr;
PSNV-B bei Verkehrsunfällen
3 UE
3PSNV-B bei (erfolgloser ) Reanimation;
Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst
3 UE
4PSNV-B bei der Überbringung der Todesnachricht;
Zusammenarbeit mit der Polizei
3 UE
5PSNV-B in der Begleitung von Kindern und Jugendlichen3 UE
6PSNV-B bei Bränden in Kooperation mit der Feuerwehr3 UE
7Grundlagen der Psychotraumatologie3 UE
8Grundlagen der Begleitung von Einsatzkräften (PSNV-E)3 UE
9PSNV-B im Rahmen von Suizidandrohung und Suizid3 UE
10Einblicke in die Arbeit des Bestatters2 UE
11PSNV-B im Rahmen von Plötzlichem Kindstod; Kooperation mit der Kriminalpolizei3 UE
12Bedeutung von Ritualen im Rahmen von Einsätzen3 UE
Weitere Ausbildungsabschnitte sind:
Supervision bzw Intervision in regelmäßigen Abständen
1 Woche Grundkurs Notfallseelsorge an der Landesfeuerwehrschule Bruchsal
4 Tage Aufbaukurs Notfallseelsorge
Hospitation bei erfahrenen NotfallseelsorgerInnen bei allen Indikationen