Übung von Großschadenslagen am Modell

Mit Unterstützung vom stellvertretenden Kreisbrandmeister Markus Gräter bereiteten sich die verantwortlichen Notfallseelsorger auf mögliche Großschadensereignisse vor. Dazu konnte am Modell des DRK-Pfullendorf der Aufbau einer Führungsstruktur, die Abschnittsbildung und Personalplanung eingeübt werden. Mit dabei war das Koordinationsteam der Notfallseelsorge, die bei größeren Einsätzen die Alarmierung aller NotfallseelsorgerInnen im Landkreis vornehmen und ggfs. dafür sorgen, dass weitere Kräfte aus benachbarten Landkreisen nachgezogen werden.